ALLE RÄDER STEHEN STILL, WENN… Streik gegen die Bildungsmisere?

EINLADUNG ZUR DISKUSSION
Die Beschäftigungsmisere in der Wissens- und Bildungsarbeit ist in aller Munde. Die Freien Bildner*innen werden schlecht bezahlt, die Uni-Mitarbeitenden haben mehrheitlich keine Beschäftigungsperspektive. Um hier etwas zu verändern, reicht Reden und Kritisieren nicht mehr. Ist Streik dann das Mittel der Wahl?
Wir wollen die Möglichkeiten und Probleme von Streiks zu Verbesserung der Situation in der Wissensarbeit diskutieren: Wie konfliktfähig sind wir bei dem geringen Organisierungsgrad der Zielgruppe? Wem schadet der Streik eigentlich wirklich, wo doch so viele Selbstunternehmer*innen in Soloselbständigkeit sind? Wie können Einbußen abgefedert werden? Was wären sektorübergreifende und auch gut mobilisierende Zielstellungen?

Dazu lädt das Netzwerk „Prekäres Wissen“ zu einer offenen Runde von Diskussion und Erfahrungsautausch ein.

26.4.2016
19 Uhr
Ort: Rosa-Luxemburg-Stiftung, Franz-Mehring-Platz 1, Raum 120 (S-Ostbahnhof, U-Weberwiese)

Wir bitten zur Planung um Anmeldung per E-Mail (prekaeres.wissen@gmx.de)

Nächstes Treffen des Netzwerkes

Unser erstes Treffen in der echten Welt in diesem Jahr!

Wann?
am 17.02., 18Uhr

Wo?
im Café Hardenberg in der Hardenbergstraße 10 ( Nähe Bahnhof Zoo)

Was?
Wir wollen gemeinsam überlegen, was wie dieses Jahr angehen wollen.
Wir wollen über Möglichkeiten von Streiks sprechen.
Wir wollen uns wie immer austauschen, was so passiert (ist).
und einiges mehr

 

Kommt vorbei!

 

Für gute Arbeit in der Wissenschaft – Soziolog*innen seid dabei!

Infoveranstaltung für Interessierte: 5. Oktober 2015, 17 Uhr, TU Berlin

Im Sommer 2014 haben sich Soziologinnen und Soziologen in Berlin zusammengefunden, um sich für “Gute Arbeit in der Wissenschaft” zu engagieren. Wir schrieben einen Offenen Brief an die Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS), in dem die Fachgesellschaft aufgefordert wurde, sich mit den Arbeitsbedingungen im eigenen Fach auseinanderzusetzen und sich für gewisse Mindeststandards einzusetzen sowie diese in ihren Ethikkodex aufzunehmen.

Unser Engagement gegen prekäre Beschäftigung in der Soziologie zeitigte bereits Erfolge. Unser Brief wurde von über 2700 Unterzeichner*innen unterstützt. Initiativen aus der Politikwissenschaft und den Erziehungswissenschaften haben es uns nachgetan. Unser Anliegen sowie die Forderung nach einer besseren Repräsentation von Mittelbau und Studierenden in den Gremien werden derzeit in der DGS verhandelt, u.a. im Rahmen des Ausschusses „Mittelbau in der DGS/Beschäftigungsbedingungen in der Wissenschaft“. Eine vom Ausschuss organisierte Tagung mit dem Titel „Soziologie als Beruf“ im Februar 2016 soll die fachlichen Kompetenzen der Soziologie auch einmal auf die Bedingungen der eigenen Arbeit anwenden und eine fachinterne Auseinandersetzung über gute Arbeit(sbedingungen) anregen. Außerdem planen wir für den kommenden DGS-Kongress erstmals eine Vollversammlung des Mittelbaus.

Doch die Debatte innerhalb und außerhalb des Faches, muss organisiert werden. Hierfür benötigen wir Unterstützung, Weiterlesen

Treffen der BKSL in Berlin am 25. und 26. September

bksl_kleinIn Vorbereitung auf die Aktionswoche vom 2.-6. November 2015 lädt die BKSL alle Sprachlehrbeauftragten herzlich zu zwei Veranstaltungen in Berlin, im Haus der Demokratie und Menschenrechte Berlin, Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin, ein:

– 25.9., 14.00-19.00: Weiterbildung auf dem Gebiet des politischen Handelns,

– 26.9., 10.00-16.00: 5. Bundestreffen der BKSL, Vorbereitung der Aktionswoche

Bitte meldet euch für beide Veranstaltungen bis zum 23.9. unter folgendem Link an: https://lindrgej.wufoo.com/forms/anmeldung-zum-workshop-und-treffen-bksl/

Die Weiterbildung wird von dem Bildungs- und Förderungswerk der GEW finanziert und ist für die Teilnehmenden kostenlos. Wir bitten um einen Beitrag in Höhe von 10 Euro für die Räume sowie für Snacks und Getränke. Der Betrag wird bei der Anmeldung bezahlt.

Nächstes Treffen

Wir treffen uns am 08. Mai um 18:30 in der „Agentur für Bildung“, Dieffenbachstraße 76, in Kreuzberg. Wir wollen bloggen (üben), Neuigkeiten austauschen und an der Honorartabelle arbeiten. Kommt vorbei!

Nächstes Treffen

Wir treffen uns das nächste Mal am 29.03. um 15 Uhr.

Diesmal soll es vor allem um die Bedienung dieses Weblogs gehen.
Kleine Texte, die mitgebracht werden, können auch gleich gemeinsam eingestellt werden.

Die Adresse lautet: Oppelner Str. 17 VH 1. OG, bitte bei Seidel klingeln.

 

Bis dahin!